Leinenführigkeit & Orientierung

SONY DSC

Für Hunde ist es unnatürlich, angebunden zu sein. Hunde haben eine natürliche Begrenzungsfrustration und gehen meistens auch ein anderes Tempo als der Mensch.

 

Die Orientierung am Halter ist das Hauptkriterium beim  Leinenführigkeitstraining. Diese Orientierung erreiche ich aber nicht an einer stramm gespannten Leine. Erst durch das Zusammenspiel von Motivation, Feedback, klarer Signalgebung und richtiger Bestätigung schafft es der Hund, sich mehr und mehr im inneren Radius der Leine aufzuhalten und seinen Außenfokus zu kontrollieren.

 

Ausbildungsinhalte:

  • Schwere Leine, leichte Leine? Was ist besser?
  • Welche Leinenlänge hilft mir beim Training?
  • Geschirr oder Halsband, evtl. beides?
  • Variantenreiches Orientierungstraining.
  • Klare Kommunikation und höherer Führanspruch.

 

Es gibt theoretische wie praktische Lerninhalte.